Klassik

Orangerie - Theater im Volksgarten

Ende der Zeit – Benefizkonzert für die Ukraine/ Linos Festival

Der Begriff „Zeit“ hat in den letzten zwei Jahren und insbesondere durch die aktuellen Ereignisse für alle eine neue Bedeutung erhalten. Die Vorstellung von Stillstand oder auch einem Ende sind für viele neue Gedanken in Bezug auf Zeit. Wie die Komponisten Ligeti, Ravel und Messiaen diese Ideen interpretieren, hören Zuschauer:innen in diesem Konzert. Aufgezogene Metronome werden dem Fluss der Zeit überlassen und bestimmen wie von selbst, wann Ligetis Stück zu Ende ist. Ravel und Messiaen setzen sich auf ihre Weise mit dem Thema Krieg auseinander: Ravel holt die Barocktänze aus der Vergangenheit in seine Gegenwart und Messiaen bringt den Wunsch nach einem Ausweg aus den Schrecken des Krieges zum Ausdruck. Der Tenor, den beide Komponisten aber mit ihren Werken untermalen ist die heilende Kraft der Musik in Krisenzeiten.

Die Ticket-Einnahmen für dieses Konzert werden der Hilfsorganisation für die Ukraine Blau-Gelbes Kreuz (Deutsch-Ukrainischer Verein e.V.) gespendet.

György Ligeti: Poème Symphonique
Maurice Ravel: Tombeau de Couperin
Olivier Messiaen: Quatuor pour la fin du temps


Für dieses Konzert bitten wir um die Leihgabe Ihres Metronoms: linosfestival.de/metronome/

Besetzung

  • Han Kim Klarinette
  • Vladimir Waltham Cello
  • Konrad Elias-Trostmann Violine
  • Prach Boondiskulchok Klavier

gefördert von

Adresse

Orangerie - Theater im Volksgarten

Volksgartenstr. 25

50677 Köln [ Innenstadt ]

www.orangerie-theater.de

Besetzung

  • Han Kim Klarinette
  • Vladimir Waltham Cello
  • Konrad Elias-Trostmann Violine
  • Prach Boondiskulchok Klavier

gefördert von